Feste Spangen

Feste Spangen

Feste Spangen sind vielseitiger als herausnehmbare Spangen. Mit Hilfe von Brackets (Metallhalterungen, die auf die Zähne geklebt werden) und Drahtbögen können die Zähne in jede gewünschte Position bewegt werden. In der Regel wird die feste Spange auf bleibende Zähne geklebt. Dies ist meist bei jungen Patienten ab 10 oder 11 Jahren möglich. Die Behandlung mit einer festen Spange dauert bei guter biologischer Gewebereaktion zwischen anderthalb und zwei Jahren. Im Einzelfall sind aber je nach Schweregrad der Zahnfehlstellung auch längere Zeiten möglich.

Wir verwenden hochwirksame, selbstlegierende Speedbrackets. Selbstlegierend heißt: Der Draht wird am Bracket durch einen speziellen Schiebemechanismus, der in das Bracket integriert ist, befestigt. Durch ihre viel kleinere Basis und ihre selbstlegierende Eigenschaft haben die Speedbrackets folgende Vorteile:

  • sie sind ästhetisch ansprechender
  • sie bieten mehr Tragekomfort
  • sie lassen eine bessere Zahnreinigung zu
  • die Behandlungszeit mit einer festen Spange lässt sich um ein halbes Jahr verkürzen
  • aufgrund der sanften und gleichmäßigen Kraftübertragung werden die Zähne nicht so stark belastet und schmerzen weniger

  
Extras Extras Die Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen ist unsere Kernaufgabe. Darüber hinaus können wir Ihnen in unserer Praxis noch weitere Zusatzleistungen anbieten.
Weitere Informationen  
Fragen & AntwortenFragen & Antworten Wie funktioniert eine kieferorthopädische Behandlung? Die häufigsten Fragen, die uns gestellt werden, haben wir zusammengefasst und kurz und verständlich für Sie beantwortet.
Weitere Informationen  
Unsichtbare Spangen Unsichtbare Spangen Viele Patienten wissen es gar nicht: Die Zahnstellung lässt sich korrigieren, ohne dass es jemand sieht. Gerade Kinder und Jugendliche, die sich mit einer sichtbaren festen Spange unsicher fühlen und eine Behandlung deshalb ablehnen, haben so die Möglichkeit, doch etwas für gesunde und schöne Zähne zu tun.
Weitere Informationen  
qrcode