Schwerpunkte Schwerpunkte Schwerpunkte

Schwerpunkte

Unsere Praxis existiert seit 1993. Die Schwerpunkte unserer Behandlungstätigkeit sind:

  1. Die unsichtbare Zahnkorrektur

    Der kürzeste Weg zu den Mitmenschen ist ein Lachen. Für alle, die Ihr Lächeln nicht mehr verstecken wollen und eine Zahnkorrektur mit Brackets ablehnen, ist die unsichtbare Zahnkorrektur ideal.

  2. Ohne ZahnentfernungNon Ex (ohne Zahnentfernung)

    Unser ganzheitliches Behandlungskonzept berücksichtigt und unterstützt die individuelle Entwicklung des Mundraumes und das umgebende Gewebe. Dies beginnt bereits im frühen Wechselgebiss. Anstatt den anfänglichen Zahnengständen gleich durch Zahnentfernung zu begegnen, fördern wir mit geeigneten Geräten die Eigenentwicklung des Kiefers und der Zähne. Jedes unnötige Entfernen gesunder und bleibender Zähne soll vermieden werden.

    • Zahnentfernungen führen zur Verkleinerung des Zungenraumes und zu einer Verengung der Atemwege
    • Zahnentfernungen können Kiefergelenkbeschwerden, Schmerzen oder Verspannungen der Kau- und Nackenmuskulatur verursachen
    • Eine Verschlechterung des Gesichtsprofils kann ebenfalls die Folge sein

  3. Ohne HeadgearNon Compliance (ohne Patientenmitarbeit)

    Non-Compliance-Geräte sind spezielle Geräte, die wesentlich angenehmer als konventionelle Methoden sind. In kurzer Zeit lassen sich mit ihnen mühelos und ohne Patientenmitarbeit bessere Ergebnisse erzielen.

    Non-Compliance-Geräte schonen die Nerven von Kindern und Eltern. Auf den lästigen und von den Kindern oft als sehr unangenehm und hässlich empfundenen Headgear kann weitestgehend verzichtet werden.

    Non ComplianceNon-Compliance-Geräte jeden Tag und jede Nacht zu tragen kostet weder Überwindung noch Überredung. Das Non-Compliance-Gerät arbeitet nach einer kurzen Eingewöhnungsphase stressfrei, angenehm, schnell und zuverlässig – und das Patientenunabhängig und 24 Stunden lang, sogar im Schlaf.

    Das gründliche tägliche Zähneputzen bleibt immer Aufgabe des Patienten.
     

  4. Gelenkbezogene Behandlung

    Treffen Ober- und Unterkiefer nicht richtig aufeinander, kann es zu ernsthaften Störungen und Schmerzen kommen. Aufgrund der Verbindung der Kopf- und Kaumuskeln mit der Wirbelsäulenmuskulatur hat eine Kieferfehlstellung nicht nur Einfluss auf den Kopf, sondern auf den ganzen Körper. Dabei können neben Kopf-, Nacken- und Rückenproblemen auch Zähneknirschen bzw. Pressen, Zahnabrieb, Migräne, Tinnitus, Ohrenschmerzen sowie Schlaf – und Konzentrationsstörungen auftreten.

    Beim Kauen wird nicht nur das Kiefergelenk bewegt, sondern auch Kopf, Hals, Rücken und sogar Arme und Beine. Das richtige Zusammenspiel von Zähnen und Kiefergelenken ist deshalb besonders wichtig. Deshalb setzen wir alles daran, alle Ursachen dieser Beschwerden, die mit der Zahnstellung zusammenhängen, zu beseitigen.

  5. Kieferorthopädische Mini-Implantate

    Kieferorthopädische Mini-Implantate sind kleine Titanpins, welche unter kurzer lokaler Betäubung in den Knochen eingebracht werden. Dadurch ist es möglich umfassende Zahnbewegungen ohne Belastung anderer Zähne durchzuführen, die ohne Mini-Implantate nicht möglich wären. Dabei kann die kieferorthopädische Apparatur sehr klein gehalten werden und die Behandlung läuft quasi unsichtbar , präzise und schnell ab.

    Kieferorthopädische Mini-Implantate  Kieferorthopädische Mini-Implantate

  

Erwachsene Erwachsene Für ein schönes Lachen und ein gesundes Gebiss ist es nie zu spät: Kieferorthopädie ist möglich für Patienten von 5 bis 75 Jahren. Gerade und schöne Zähne sind entscheidend für eine gesunde, selbstbewusste und attraktive Ausstrahlung und damit für Erfolg im Beruf und im Privatleben.
Weitere Informationen

    

Mein erster Besuch Mein erster Besuch Vor dem ersten Beratungstermin schicken wir Ihnen einen Begrüßungs- und Informationsbogen zu, der Ihnen erklärt, was Sie und Ihre Kinder beim Termin erwartet.
Weitere Informationen

  
qrcode